Leistungssteigerung durch Coffein

Leistungssteigerung durch Coffein

Coffein oder Koffein wird seit vielen Jahren im Leistungssport zur Leistungssteigerung eingesetzt. Coffein gehört zu den sogenannten Methylxanthinen. Früher stand Coffein sogar auf der Dopingliste der verbotenen Substanzen. Heute darf es aber bedenkenlos konsumiert werden.

Coffein ist ein Bestandteil in Genussmitteln wie z.B. Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Cola und Energy-Drinks.

 

Wie wirkt Coffein:

Die Hauptwirkung von Coffein ist die Steigerung der Konzentration und der Aufmerksamkeit und wirkt somit auch gegen Müdigkeit. Durch das Einwirken auf das in der Zelle enthaltene Calcium, verbessert sich die Muskelansteuerung und die Muskelkontraktion. Darüber hinaus regt Coffein die Wärmebildung (Thermogenese) im Körper an und ist somit ein sinnvoller Helfer bei Diäten um Körperfett abzubauen. Last but not least fördert Coffein die Ausschüttung von Glückshormonen (Endorphine).

Coffein und Sport:

Ähnlich wie bei Trainingsbooster (Pre Workout Booster) hat Coffein eine aufputschende Wirkung und kann durch den richtigen Einsatz vor dem Sport eine Leistungssteigerung hervorrufen. Zudem füllen sich die Glykogenspeicher nach dem Training besser auf. Dadurch wird die Regeneration unterstützt, was für den Muskelaufbau besonders wichtig ist.

Bei Ausdauersport ist die Wirkung der langsameren Ermüdung ein größerer Vorteil.

Kurz notiert:

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen soll Coffein, zugeführt in Form von Nahrungsergänzungsmittel, besser abschneiden, als das „Kaffeetrinken“.

 

Coffeingehalt in Nahrungsmittel:

Eine Tasse Kaffee (150ml) – ca. 100 mg

Halbbitterschokolade (100g) – ca. 90 mg

Energy Drink (250ml) – ca. 80 mg

Eine Tasse Tee (150ml) – ca. 50 mg

Cola (333ml) – ca. 40 mg

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.